Blog über einen LifeSciences Blog

Der Anfang ist gemacht! Der Erste Satz ist geschrieben und dennoch verbleibt die Frage: Wie fängt am einen Blog am Besten an, wenn man mit 43 Jahren so etwas noch nie gemacht hat und man bzgl. seiner IT-Fähigkeiten laut gültiger Meinung des gesamten Teams und Kenner der Materie zwischen dem Niveaus einen 5 Jährigen und eines absoluten Diletanten rangiert.

Der wissenschaftliche Leiter unseres Portfoliounternehmens Miacom Diagnostics, dass ich in den letzten 7 Jahren als Interim Geschäftsführer aus der Fast-Insolvenz zu einem profitablen kleinen Diagnostik-Unternehmen aufbauen durfte und schließlich den Verkauf an MetaSystems Indigo mitzuverantworten hatte, würde sogar einen Schritt weitergehen und Stand und Bein schwören, dass ich in Bezug auf Computer verflucht bin. Nicht zu selten lief bei mir IT-mäßig nichts und sobald er auch nur den Computer berührte, funktionierten alle eingefrorenen Programme wieder als ob nie etwas gewesen wäre.

Und nun haben meine Kollegen die Idee, dass ein LifeScience Blog über unsere Erfahrungen als beratene Unternehmer interessant wäre und für unsere Klienten und Start-up Entrepreneure einen Mehrwert bieten könnte. Einstein hat einmal gesagt, “ein Experte ist nur, wer in einem bestimmten Bereich schon fast alle Fehler gemacht hat” – oder so ähnlich. In jedem Fall ein Satz, den ich mir verinnerlicht habe. Ich fürchte nur, ich habe dieses Zitat wohl einmal zu häufig gebraucht. Jedenfalls ist die vorherschende Meinung, dass dieser Blog anderen hilft, Fehler zu vermeiden und wir so Erfahrungen aus unseren kumuliert 100+ Jahren im Aufbau von LifeScience Unternehmen effektiv teilen können.

Aber warum gerade ich?

Als Gründer von SilverSky LifeSciences und der Pharma Beratung Ventac Partners, die ich vorher in Deutschland mitbegründet habe, bin ich nach Meinung meines Team prädestiniert, dieses Blog-Thema zu besetzen. Denke mal, dass auch auch bedeutet, dass ich am meisten Fehler und Fast-Katastrophen zu verantworten habe. Fairerweis bin aber auch echt gespannt, wie dieses Projekt sich entwickelt. So etwas komplett Neues ist auch spannend und sicherlich eine Herausforderung. Ich habe jedenfalls den klaren Vorsatz, dass wir diesen Blog mindestens über die nächsten 6 Monate regelmäßig mit Updates und Erfahrungen spicken werden und dann das Feedback nutzen, um eine Weiterführung zu entscheiden.

SilverSky Blog – was ist zu erwarten?

Als bekennender Laie wurde mir erklärt, dass ich dies hier wie ein elektronisches Tagebuch sehen sollte – ehrlich und aktuell; aber ich sollte wie bei einem echten Tagebuch nicht unbedingt alles aufschreiben. Mit Hinblick auf eine von uns durchgeführte Fraud Investigation bei einem MedTech Start-up, in dem das Geld der Investoren fast vollständig veruntreut wurden, denke ich, dass dies eine guter Ratschlag ist. Die meisten Punkte aus diesem Projekt würde man uns hier sowie nicht glauben. Themenmäßig möchte ich etwas über unseren Beratungsalltag und unsere Projekte mit externen Klienten und auch eigenen Portfoliofirmen berichten. Vielleicht ändert sich dieser Fokus aber auch noch.

The SilverSky Way of doing things…

Nach Aussage unserer IT & Marketing Experten sollte ich hierbei mindestens 500 Wörter je Eintrag schreiben, möglichst intelligent und wenn möglich mindestens einmal je Woche. Und am Besten wäre dabei jedes zweite Wort “SilverSky” oder andere Google Tag-Words, die uns in der Suchmaschine höher listen. Meiner Meinung widerspricht sich das alles irgendwie – v.a. da auch unser Alltag sicherlich von einiger Routine geprägt ist und wir nicht jede Woche irgendwo für einen Unternehmner seine Welt retten. Aus diesem Grund habe ich mich entscheiden einen neue Blog-Kennzahl zu definieren. Jeder Blog wird nur solange geschrieben, wie es dauert, bei meinem Lieblings-Italiener 2 Glas Chianti zu trinken. Und in Wochen, in denen wenig passiert, wir der Blog erst NACH 2 Glas Chianti geschrieben. Wäre doch gelacht, wenn der nicht am Ende interessant oder wenigstens ganz passable gelingt. Content-mäßig werden wir uns von diesem ersten Eintrag sicherlich steigern können – v.a. da zu diesem Zeitpunkt erst ein Glas Rotwein getrunken wurde. Aber wenigstens ist ein Anfang gemacht. Nach den Erfahrungen von heute geht es beim nächsten Mal um Kreativ-Workshops aka Brainstorm-Workshop aka “Was ist ein Blog und warum steht mein Name dort”.

In diesem Sinne meinem Team, die aktuell die einzigen sind, die diesen Eintrag lesen, eine schöne Nacht und vielen Dank für die tolle Arbeit und Eurer Engagement, die regelmäßig die Erwartungen unserer Klienten und auch die meinen bei Weitem übertreffen.

Euer Mirko Stange

Kontakt

SilverSky Unternehmensberatung GmbH

Brunnenstrasse 23
40223 Düsseldorf
Deutschland

E-Mail: info@silversky-lifesciences.com

Impressum | Datenschutz

SCHREIBEN SIE UNS

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@silversky-lifesciences.com widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.